Staatsschulden sind eine Gefahr für die Stabilität der Wirtschafts- und Währungsunion

 

„Wo wird Deutschland zukünftig stehen mit unserer Fiskalpolitik? Wird Deutschland wieder Anwalt von Stabilität und Marktwirtschaft sein? Diese Frage muss beantwortet werden. Für uns ist klar: Staatsschulden sind eine Gefahr für die Stabilität der Wirtschafts- und Währungsunion. Die Europäische Zentralbank ist seit der Krise von vor 10 Jahren bisher nicht in den normalen Modus zurückgekommen. Inflationsgefahren drohen! Deshalb muss klar sein: Die finanzpolitische Eigenverantwortung der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union ist ein Garant für Stabilität und Solidität!“, so unser Fraktionsvorsitzender zu der letzten #Regierungserklärung von #Merkel über #Fiskalpolitik im Deutschen Bundestag.

Einsparungen, Haushalt, Investitionen, Geld, Finanzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.