BERLIN: Felix Reifschneider zur Ladeinfrastruktur in Berlin

Bild von Markus Distelrath auf Pixabay

„Aufgrund der deutlich gestiegenen Zulassungszahlen für E-Autos muss in Berlin auch eine ausreichende Ladeinfrastruktur bereitstehen – auch um den Klimaschutz voranzutreiben. Dazu reicht es jedoch nicht aus, eine Finanzierung bereitzustellen. Auch die sehr komplizierten Genehmigungsprozesse müssen deutlich vereinfacht werden. Diese dauern viel zu lange. Außerdem sollte das vom Land festgelegte Monopol zur Errichtung von Ladesäulen im öffentlichen Raum fallen, auch Private sollten die Möglichkeit haben, dort Ladesäulen zu errichten. Insgesamt ist es notwendig, die richtige Infrastruktur zu bauen. Es darf nicht sein, dass RGR die Elektromobilität ausbremst.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.