Thüringen: Kürzere Quarantänezeiten sind richtig und wichtig

FDP fordert die Thüringer Landeregierung auf, die Empfehlung des Bundes schnell umzusetzen

Die Thüringer Landesregierung soll das vom Bundesgesundheitsministerium und vom Robert-Koch-Institut (RKI) vorgelegte Konzept zur Verkürzung der Quarantänezeiten sofort umsetzen. Das fordern die Freien Demokraten im Thüringer Landtag.

Thomas L. Kemmerich
Thomas L. Kemmerich

„Die personellen Engpässe in vielen Unternehmen, an Schulen und in medizinischen Einrichtungen sind nicht das Resultat heftiger Krankheitsverläufe – sondern von Quarantäneregeln, die sich überlebt haben. Angesichts der milde verlaufenden Omikron-Welle ist es nicht mehr angemessen, Kontaktpersonen sowie infizierte Menschen, die symptomfrei sind, für mindestens eine Woche abzusondern. Eine Verkürzung auf 5 Tage ist geboten“, sagt Thomas L. Kemmerich, Sprecher der FDP. Er verweist darauf, dass Ministerpräsident Ramelow seit Tagen bundeseinheitliche Vorgaben für den Infektionsschutz einfordert. „Nun wird sich am konkreten Beispiel zeigen, ob er zu seinem Wort steht. Wir werden die Minderheitsregierung daran messen, inwieweit und wie zügig sie das Konzept des Bundesgesundheitsministeriums und des RKI umsetzt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.