Lindner und Dürr zum Angriff Russlands auf die Ukraine

Die Nachrichten aus der Ukraine erschüttern uns zutiefst. Der brutale Angriff von Russland auf die Ukraine ist unentschuldbar und bricht Völkerrecht. Es war immer ein Albtraum, dass es zu Kriegen in Europa kommen könnte. Dieser Albtraum ist jetzt traurige Realität geworden. Dafür trägt der Kreml-Chef Wladimir Putin die Verantwortung. Er hat sich als Lügner selbst entlarvt. Dieser Bruch des Völkerrechts, diese Überschreitung nicht nur territorialer, sondern auch politischer Grenzen, wird für Russland spürbare Konsequenzen haben. Es kommt jetzt darauf an, dass wir im Kreis der internationalen Staatengemeinschaft zusammenstehen. All diejenigen, die sich für Rechtsstaatlichkeit und Völkerrecht, Demokratie und Menschenrechte einsetzen, sind jetzt aufgefordert, zusammenzuarbeiten und unsere zivilisatorischen Errungenschaften, den Frieden zu verteidigen, so der FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner und der FDP-Fraktionsvorsitzenden Christian Dürr im gemeinsames Statement zum Angriff Russlands auf die Ukraine.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.