Hamburg: Hotspots sind keine Tourismus-Metropolen

Zur Kulturtourismus-Strategie der Stadt erklärt der stv. FDP-Landesvorsitzende Prof. Andreas Moring:

Andreas Moring

„Hamburg vermarktet sich gerade bundesweit als letzte noch verbliebene Hotspot-Metropole Deutschlands. Das lockt sicherlich keine Touristen an Alster und Elbe. Die größte Hürde, um beim Tourismus endlich wieder auf ein Vor-Corona-Niveau zu kommen, stellt Rot-Grün durch eine restriktive Corona-Politik selbst auf. Kulturschaffenden und Eventveranstaltern, die der Senat jetzt im Blick hat, ist damit kein Dienst erwiesen.

Kultur und Tourismus haben etwas damit zu tun, zusammenzukommen und den Puls der Stadt zu fühlen. Das wollen nicht nur die Hamburgerinnen und Hamburger endlich wieder erleben, sondern auch Touristen, die zumeist aus Regionen zu uns kommen, in denen die Corona-Beschränkungen längst gefallen sind.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.