Saarland: Neunjähriges Gymnasium bedarf zeitgemäßer Überarbeitung des Lehrplans und der Stundentafel

Die FDP Saar begrüßt die Ankündigung der Ministerpräsidentin zu einer schnellen Rückkehr zu G9, mahnt aber eine zeitgemäße Überarbeitung des Lehrplans und der Stundentafel hin zu einem modernen Gymnasium an.

Dazu der bildungspolitische Sprecher Marcel Mucker:

Marcel Mucker

„Die Ankündigung von Ministerpräsidentin Rehlinger zu einer Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium bereits in diesem Sommer ist eine positive Überraschung. Nun muss Kultusministerin Streichert-Clivot ein Konzept erarbeiten, wie diese Reform vonstattengehen soll. Es darf nicht einfach eine Verlängerung der Schulzeit geben, sondern wir brauchen eine zeitgemäße Überarbeitung des Lehrplans und der Stundentafel hin zu einem modernen Gymnasium. Darüber hinaus sollte eine Reform der Fächerstruktur in den Blick genommen werden. Mit der flächendeckenden Einführung der Schulfächer Wirtschaft und Informatik würde mehr Raum für die Herausbildung von Alltagskompetenzen gegeben werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.