Mecklenburg-Vorpommern: Mikrodarlehen für Existenzgründer leisten einen wertvollen Beitrag

Zur Neuauflage des „Mikrodarlehens“ für Existenzgründer und Unternehmensnachfolgen kommentiert der startup-politische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, David Wulff:

David Wulff

„Ich begrüße sehr, dass diese Gründerhilfe neu aufgesetzt wird. Wir müssen die Menschen, die sich ihren Traum verwirklichen und einen wertvollen Beitrag für die regionale Wirtschaft leisten wollen, stärker unterstützen. Das Mikrodarlehen kann dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Besonders Existenzgründer im ländlichen Raum profitieren von diesem Förderinstrument.

Die Landesregierung sollte sich aber darauf nicht ausruhen und Start-ups generell einen höheren Stellenwert beimessen. Laut KfW-Gründungsmonitor 2021 liegt Mecklenburg-Vorpommern auf Platz 15 bei Neugründungen. Nur Bremen liegt noch hinter uns. Um die Attraktivität des Landes zu steigern und um auch der wirtschaftlichen Bedeutung von Unternehmensgründungen gerecht zu werden, bedarf es einer grundlegenden Reform der Unterstützung des Gründungsökosystems in Mecklenburg-Vorpommern.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.