Hessen – PÜRSÜN: Barrierefreiheit bei Innovationen immer mitdenken

„Immer mehr Menschen sind in unserer alternden Gesellschaft auf den Abbau von Barrieren angewiesen. Gerade wenn neue Technologien und Innovationen, wie E-Ladesäulen oder E-Scooter auf den Markt kommen, ist es essentiell, dass Barrierefreiheit als Thema mitgedacht wird“, erklärt der sozialpolitische Sprecher der Freien Demokraten im Hessischen Landtag Yanki PÜRSÜN anlässlich der Berichterstattung der FAZ vom heutigen Tage.

Yanki Pürsün
Yanki Pürsün

Offensichtlich sei das Thema, wie auch die Antworten auf zahlreiche Anfragen der Freien Demokraten belegen, bei der Landesregierung nicht sonderlich präsent. Tatsächlich könne man den Eindruck gewinnen, dass es halbherzig betrieben und als bürokratische Notwendigkeit abgetan werde. „Insgesamt brauchen wir in einer älter werdenden Gesellschaft dringend ein größeres Bewusstsein dafür, dass Barrierearmut und -freiheit für viele Menschen zunehmend darüber entscheidet, ob sie am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Sogar beim ÖPNV gibt es in Hessen erheblichen Nachholbedarf. Deshalb braucht auch die Landesregierung und die Verwaltung das Bewusstsein für das Gewicht, das die Barrierefreiheit künftig haben muss“, fordert Pürsün.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.